FdL 2016 – Brennende Buchstaben

Das FdL — Fest der Liebe — in Second Life hat nichts mit Schokoläusen oder Festtagsbraten zu tun. Stattdessen geht es um Literatur, Comedy, Musik, Kunst. Auch ich lese im neuen Kreativdorf im Café, dieses Mal aus meinem neuen Krimi Café Morte:

fdljoeys-buhne_003

TAXI: http://maps.secondlife.com/secondlife/Port%20Genieva/99/236/22

Natürlich gibt es wie immer beim FdL noch viele, viele Veranstaltungen mehr! Aber lass dir das mal von Claire erzählen, die hat das schon fantastisch in Worte gefasst:

ClaireDiLuna Chevalier

Von Freitag, 07. Oktober 2016, 20:00 Uhr bis Sonntag, 10. Oktober veranstalten die Brennenden Buchstaben in der virtuellen Welt Second Life das „FdL 2016„. FdL bedeutet Festival der Liebe – der Liebe zu Lesungen, Comedy, Ausstellungen und Musik. Im Halbstundentakt wird es Lesungen, auch szenische Lesungen aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction, Krimi, Fantastik, Postapokalypse, Comedy und Lyrik geben. Xirana Oximoxi hat ein neues Kinderbuch erstellt, dessen Bilder wir sehen dürfen und auch daraus vorgetragen werden wird. Es gibt diverse Bilderausstellungen und auch Installationen. BukTom Bloch hat eine riesige 70er Jahre Ausstellung für uns vorbereitet. Musikalisch freue ich mich dieses Jahr wieder auf Michael Iwoleit. Das Programm mit Landmarken findest Du hier: FdL 2016 – Programm.

 photo FdL 2016_zpsuuiins9g.jpg_____

Ich bin für drei Bühnenbilder verantwortlich, daher hier schon mal ein kleiner Einblick. Für den Auftritt von Zauselina & Kueper steht die Bühne für Comedy und Lyrik im vergessenen…

Ursprünglichen Post anzeigen 456 weitere Wörter

Beware of the 30 Meter Nerd

Andererseits … warum soll ich mich da in Acht nehmen? So ein ganz klein bisschen bin ich wohl selbst ein Nerd, möglicherweise. Um so wichtiger schien es mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mir vergangenes Wochenende Thorsten Küpers Comedy-Programm Fachvortrag Angriff des 30 Meter Nerds  in der Galerie Sonnenkern anzuhören.

30MeterNerd_006

Aber wie das heutzutage mehr und mehr üblich ist, musste das Publikum — nach der überaus schnittigen Begrüßung und Einführung ins Thema durch die Gastgeberin  — erst die AGB über sich ergehen lassen, ebenso schneidig heruntergelesen von Küpers Rechtsberaterin. Soviel sei angemerkt: Die Dame gehört offensichtlich zu der Sorte, die für Nerds nichts übrig hat. Ich weiß ja nicht, ob es wirklich im Interesse ihres Mandanten liegt, sein Publikum derart … aber lassen wir das. Juristen halt.

30MeterNerd_002

Trotz all des unverständlichen Advokaten-Kauderwelsch — irgendwas mit Haftungsausschluss bei geistiger Überforderung (oder war es  Unterforderung?), blabla … — lief das Publikum nicht fort, sondern blieb brav still sitzen und lauschte den Ausführungen des Fachmanns. Fitness-Hacking, Self-Publishing — hier insbesondere die Themenbereiche Sub-Sub-Sub-Genres und Zielgruppenbestimmung anhand einer Graustufen-Skala — sowie anschauliche Negativbeispiele ließen keine Fragen offen. Der anschließenden Diskussion entzog sich der Referent denn auch schleun… ach nein, das führt zu weit.

30MeterNerd_007

Tja, wer nun leider den Vortrag verpasst hat, kann den Küperpunk mit seinem Angriff des 30 Meter Nerd trotzdem verschiedentlich noch anhören, zB am Samstag, 20. Juni ab 21 Uhr in der Yúcale Coffee Gallery.

Und die Ausstellung Big City Lights von Malte Sonnenkern läuft ebenfalls noch. Maltes RL-Fotografien wurden nicht, wie man meinen könnte, per Bildbearbeitung aufgehübscht, sondern  tatsächlich so aufgenommen. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich!

30MeterNerd_005

TAXI zur Malte-Sonnenkern-Ausstellung:
http://maps.secondlife.com/secondlife/Ungseokbong/33/219/1953